© Tenna Dahl & Meike Pagels 2016 - 2018
Kundalini-Yoga
 Kiel

Schwangeren-Yoga

+++ Neuer Kurs: ab Dienstag, 21. August 2018 im DGH Honigsee, Alte

Dorfstraße, 24211 Honigsee, 19:45-21:15 h +++

Kundalini-Yoga in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine außergewöhnliche Zeit, in der eine Frau tiefgreifende körperliche, emotionale und mentale Veränderungen erlebt. Achtsame Körperübungen, bewusst geführte Atemübungen und Meditationen stärken den Körper und helfen, das Vertrauen in die eigene innere Kraft zu entwickeln. Viele Yogahaltungen sind zugleich Gebärpositionen. Während der Yogastunden vertraut geworden, helfen sie der werdenden Mutter und dem Baby, die Kraft der Wehen für den Fortgang der Geburt zu nutzen. Jede gesunde Schwangere kann Yoga praktizieren. Schwangere Frauen sollten jedoch ab der 16. Schwangerschaftswoche speziell auf sie zugeschnittene Yogakurse besuchen. Dieser Kurs ist ganz dem Wohlbefinden der werdenden Mutter gewidmet – und ihrem Baby, zu dem sie hin atmet und liebevolle Gedanken sendet. Alle Übungen tun der Wirbelsäule gut, sorgen für Erdung und Öffnung im Hinblick auf die nahende Geburt. Das Üben mit geschlossenen Augen unter-stützt die Hinwendung zum Kind, fördert die Beziehung zum Ungeborenen und gilt als Achtsamkeitstraining. Nach den Übungen erfolgt eine Tiefenentspannung in Seitenlage, damit das Gewicht des Kindes nicht auf die Gefäße drückt. Die abschließende meist gechantete Meditation stärkt die Nerven und bereitet auf die Herausforderungen der Geburt vor.

Bei Interesse oder Fragen melde Dich einfach telefonisch oder per E-mail bei Tenna:

tenna@kundaliniyoga-kiel.de, +49 170 543 9473

Foto: Tim Reckmann / pixelio
© Tenna Dahl & Meike Pagels 2016
Kundalini-Yoga
 Kiel

Schwangeren-Yoga

+++ Neuer Kurs: ab Dienstag, 21.

August 2018 im DGH Honigsee, Alte

Dorfstraße, 24211 Honigsee,

19:45-21:15 h +++

Kundalini-Yoga in der

Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine außergewöhnliche Zeit, in der eine Frau tiefgreifende körperliche, emotionale und mentale Veränderungen erlebt. Achtsame Körperübungen, bewusst geführte Atemübungen und Meditationen stärken den Körper und helfen, das Vertrauen in die eigene innere Kraft zu entwickeln. Viele Yogahaltungen sind zugleich Gebärpositionen. Während der Yogastunden vertraut geworden, helfen sie der werdenden Mutter und dem Baby, die Kraft der Wehen für den Fortgang der Geburt zu nutzen. Jede gesunde Schwangere kann Yoga praktizieren. Schwangere Frauen sollten jedoch ab der 16. Schwangerschaftswoche speziell auf sie zugeschnittene Yogakurse besuchen. Dieser Kurs ist ganz dem Wohlbefinden der werdenden Mutter gewidmet – und ihrem Baby, zu dem sie hin atmet und liebevolle Gedanken sendet. Alle Übungen tun der Wirbelsäule gut, sorgen für Erdung und Öffnung im Hinblick auf die nahende Geburt. Das Üben mit geschlossenen Augen unter-stützt die Hinwendung zum Kind, fördert die Beziehung zum Ungeborenen und gilt als Achtsamkeitstraining. Nach den Übungen erfolgt eine Tiefenentspannung in Seitenlage, damit das Gewicht des Kindes nicht auf die Gefäße drückt. Die abschließende meist gechantete Meditation stärkt die Nerven und bereitet auf die Herausforderungen der Geburt vor.

Bei Interesse oder Fragen melde Dich

einfach telefonisch oder per E-mail bei

Tenna: tenna@kundaliniyoga-kiel.de, +49

170 543 9473